CRIOLLA SELLA


Ich bin im wahrsten Sinne des Wortes NICHT so scharf auf Chilli, aber dieser Busch hat heuer wirklich ein Posting verdient. Wir hatten ihn in unserem Gewächshaus stehen, leider ganz hinten, wo man schlecht ran kam, sonst hätte ich ihn schon früher herausgeholt. Er sieht nämlich unheimlich attraktiv aus. Allein deswegen.
Nun hat mein Manns schon einige Tomaten so beschnitten und ausgegeizt, daß nur noch wenige Tomaten reifen, die das auch noch schaffen. So konnten wir den Chilli-Busch zum Abernten nach draußen holen.


Die Criolla Sella ist wirklich sehr ertragreich. Hier hängt grad mal noch ein Drittel von dem, was wir bereits geerntet haben. Chilli-Ketten zum Trocknen, habe ich für die Küche gebastelt, und Unmengen Früchte an Freunde und Bekannte verschenkt. Aber selbst Hartgesottene, die angeblich sehr scharf essen können, haben ziemlich geblasen.... sie soll wirklich sehr scharf sein.


Hot-te Grüsse heute


EINE FREITAGSBLÜMCHEN-BOTSCHAFT


Heute ist schon wieder Freitag, und so lange noch Blümchen in meinem Garten blühen, kann ich beim Blümchenfreitag von Helga mithalten. Im Winter habe ich eher selten frische Blumen im Haus. Heute ist der Altar, äh... Tisch, sogar reichlich gedeckt.
Für und auf ein glückliches Leben!

Ich hoffe, ihr habt viel Freude an meinen Bilderleins?


Da haben wir meine geliebte Gertrude.


Gertrude und ihre kleine Schwester Eden.


Die hübsche Jasmina und Novalis, die beiden duften pudrig leicht nach Apfel. Ein Duft den ich im Sommer gar nicht so wahrnehme.


Die Hermitage hat ein ausgedientes Sirupfläschen bekommen, das mutet sogar etwas herbstlich an.


Rosen machen mein Leben tatsächlich etwas glücklicher und bunter... wie übersteht man die Zeit  nur ohne Rosen, bis zum nächsten Juni?


Grün & Düfte brauch ich auch um mich herum.



Das schätze ich wert!


So wünsche ich euch allen ein glückliches und schönes Wochenend-Leben,
und darüber natürlich noch hinaus


verlinkt mit Holunderblütchen