01 Februar 2017

HERZLICH WILLKOMMEN FEBRUAR


Tatsächlich! Es ist Februar.
Ich hoffe, er bringt das berühmte Fingerkribbeln mit, denn bisher leide ich selbst noch unter Winterstarre. Vier Wochen konstant unter/mit einer weißen Schneedecke bei Ewig-Minustemperaturen sind eben doch etwas anderes, als die vergangenen 3 eher milden Winter.  Meine Planungen hinken arg hinterher!

Mal schauen, wie er sich so zeigt der Februar und was man bereits bis zum Ende des Monats so tun kann. Vielleicht lässt er sich schon von den alten Stauden befreien und für die kommende Saison herrichten? Im Vorjahr gab es da schon Tage, an denen man richtig was wegschaffen konnte.



Im Wintergarten habe ich derzeit viele Pflanzen stehen. Mit den Überwinterungsgästen klappt das ja ganz prima von den Temperaturen her.
Erst am Wochenende, ich wollte eigentlich nur Wandfarbe kaufen, landete wieder einiges im Einkaufskorb. Die Situation kennt ihr ja. Die Lenzrosen waren herunter gesetzt und dann gibt´s ja so viele Frühlingsblüher, die einfach mit nach Hause müssen... noch ein Olivenbäumchen, am liebsten auch noch ein Zitronenbäumchen...  Überhaupt und sowieso, in den vergangenen Wochen sind so viele Pflanzen wie schon lange Jahre nicht mehr, bei uns zu Hause eingezogen. Obwohl die meisten davon, wie  Zwiebelblüher und Lenzrosen dann eines Tages im Garten landen, und nicht als Zimmerpflanzen zählen, bemerke ich - da ändert sich was. Ich möchte sagen, die letzten 10 Jahre hatte ich kaum bis überhaupt keine Zimmerpflanzen.

Jetzt kann ich gar nicht genug davon kriegen. Am liebsten hätte ich einen urbanen Dschungel im Haus. Zu meinem Erstaunen gibt es jedoch relativ wenig Angebot an Zimmerpflanzen in Baumärkten und Gärtnereien. Das fällt mir seit meinem neuen Interesse tatsächlich erst auf.
Wie ist das bei Euch? Reicht der Garten oder muss auch im Haus alles grün sein?







Wie dem auch sei, bei uns im Wintergarten duftet es derzeit herrlich, die ersten Hyazinthen sind schon geöffnet und verströmen eine frühlingshafte Luft, damit sage ich ich WELCOME Februar und schiebe noch einen duftenden Mondkalender für diesen Monat nach.


Lasst es euch gut gehen,


Kommentare:

  1. Mir geht es ganz ähnlich, bin in Winterstarre verfallen und gucke jetzt ungläubig auf den Wetterbericht, der uns für die nächsten Tage tatsächlich deutlich höhere Temperaturen voraussagt. Und das im Februar, wo uns in anderen Jahren der Winter ereilte, weil er vorher noch nicht da war. Ich würde gerne endlich draußen was machen können, diese Untätigkeit drinnen hasse ich. Da sind noch Schneidearbeiten zu erledigen, die macht man auch nicht, wenn es noch friert. Mangels Wintergarten muss unser armes Olivenbäumchen an die Hauswand gekauert draußen durchhalten. Bis jetzt sieht es noch gut aus.
    LG von Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    ohne Pflanzen könnte ich gar nicht leben.Die Wohnung wäre irgendwie tot.
    Kunstblumen gehen ja auch gar nicht...
    Ich erfreue mich immer wieder an meinen Pflänzchen und sie danken es mir mit Blüten und neuen Blättern.
    Ein Wintergarten ist natürlich ideal für Pflanzen und bei dir haben sie es wirklich gut,das sieht man!
    Einen gemütlichen 1. Abend im Februar wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, Sabine. Lenzrosen, echt runtergesetzt, jetzt schon? Oder meinst du Christrosen? Da ich in der Diaspora lebe, bekomme ich ja hier nichts mit. Meine Pflanzen ziehe ich mir mittlerweile selber, die Hellis haben wunderschöne Sämlinge und Platz haben wir sowieso nicht mehr.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine, ich habe auch im Haus Grünpflanzen. Allerdings sind es mehr Pflegeleichte, denn ich habe nur beheizte Stellplätze für sie am Fenster und daher habe ich viele Sukkulenten. Ein Papyrusgras nenne ich auch mein Eigen, das darf im Sommer in den Garten. Ansonsten besitze ich noch etliche Orchideen, die in der Küche am Fenster den optimalen Lichteinfall gefunden haben. Wenn sie blühen, dann kommen sie an einen gut sichtbaren Platz. Im Garten habe ich natürlich deutlich mehr Pflanzen - ist ja klar. Ein schönes Schnäppchen mit der Christrose hast Du gemacht - Kompliment! LG von Marion (ehemals Blumenfrau)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe dieses Jahr das erste Mal ein Winterzelt im Garten stehen. Darin überwintern mein großer Oleander, meine Olive und ein paar kleinere Pflanzen. Da es ja den Januar über so kalt war, bibbere ich ein bisschen, ob sie es auch gut packen darin... ich werde berichten. Der Mondkalender ist klasse, danke! ♥
    Hab ein schönes Wochenende liebe Bine und sei liebst gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sabine,
    in einer früheren Wohnung hatte ich zeitweise bis zu 40 Topfpflanzen drinnen und einige auf dem Balkon. Dafür hatte ich keinen Garten. Nun wohnen wir im eigenen Haus und ich habe nur wenige Topfpflanzen (derzeit 3 Stück) und dafür einen Garten, in dem ich mich nach Herzenslust austoben kann.
    Über Sommer hole ich alle Pflanzen von den Fensterbänken raus in den Garten. Denn wir halten uns in dieser Zeit kaum im Haus auf. Unser grünes Wohnzimmer draußen wird zum Lebensmittelpunkt.
    Ich hoffe, dass Du viele tolle Zimmerpflanzen findest.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar