24 Februar 2016

SIT AND WAIT


Vielen lieben Dank für Euren Zuspruch zum letzten Post. Da waren tolle Tipps dabei, über die ich auch schon längere Zeit nachdachte. Das Vorhaben "Fichtenfällen" wurde immerhin schon Dezember 2014 angekündigt. Seitdem sind einige "Grübelmonate" vergangen.

Beispielsweise die Anpflanzung einer Rosenhecke, stand mal ganz oben auf meiner Liste. Nachdem im letzten Juni sogar am hellerlichten Tag die Rehleins zum Rosenknospen-Festmahl in den Vorgarten kamen,  kommt das nicht mehr in Frage.
Für eine Erweiterung des Sichtschutz-Zaunes müssten wir sehr aufwendig den Hang befestigen. Kommt auch nicht in die Tüte.

Hausbaum.... oh ja... da ist ja noch ein Kindheitstraum von im Wind rauschenden Birken, oder ein Kugelahorn, oder oder oder.... Sähe alles wundervoll aus.... aber da sich im Boden bereits nach 30cm Steinplatten befinden, müsste Bagger & Co. anrollen um ein Pflanzloch auszuheben.

An die weitere Alternative eines sensationellen Blickfanges habe ich auch schon gedacht, jedoch stehen noch andere wichtige Baumaßnahmen an. Die haben Vorrang und irgendwie habe ich jetzt nach 5 Jahren Dauer-Baustelle keinen Elan mehr. Vielleicht irgendwann: Ein kleines Hexenhäuschen... vielleicht ein anderer Hingucker.... oder eine Schaukel für die Wunsch-Enkel. ;-)
Ja, das lasse ich einfach auf mich zukommen.

Das Weidenprojekt werde ich an der Grenze zum Grundstück dennoch dieses Frühjahr in Angriff nehmen. Ich habe das Weidenstecken schon mal zu anderer Jahreszeit versucht - da ist das leider in die Hose gegangen.


Allerdings, so sagt der Wettergott, werden wir in den kommenden Tagen weiterhin mit winterlichen Verhältnissen und Nachtfrost bis minus 6 Grad rechnen müssen. Die notwendige Gartenarbeit wird damit weiterhin nach hinten geschoben. Schade. Gehen wir eben wieder Schlittenfahren und sitzen das aus.

Viele liebe Grüsse sendet



Kommentare:

  1. Das klingt doch schon besser! Kommt Zeit kommt Rat! Manchmal ist es einfach besser abzuwarten...

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bine, ja das ist nicht einfach und muß alles gut durchdacht sein. Und das finanzielle spielt natürlich auch eine große Rolle.
    Wir wollten damals zum Nachbargrundstück eine Mauer ( so eine tolle mit Sandsteinen) bauen . Nachdem sich unser Grundstück aber noch setzte ließen wir es erstmal. Heut bin ich froh. Wir haben uns für einen immergrünen Hang entschieden. Ich hab da im Sommer Eidechsen, Frösche usw. Außerdem wäre unsere schöne Mauer bestimmt schon den Fahrkünsten unseres inzwischen 90 jährigem Nachbarn der meint immer noch Auto fahren zu können zum Opfer gefallen. Bin mal gespannt wann er in meinem Wohnzimmer steht :)
    Wie gefallen dir Kirschlorbeerhecken? Die wachsen ziemlich schnell und wenn du sie läßt auch hoch.
    GLG
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  3. Genau, kommt Zeit kommt Rat... dir fällt bestimmt zur richtigen zeit das Passende ein! ♥
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  4. Wie recht du hast. Auch ihc bin Baustellenmüde obwohl genug Ideen da wären.
    Für das Weidenstecken ist jetzt der perfekte Zeitpunkt. Der Boden ist dauerfeucht und s könenn sie in Ruhe Wurzeln bilden.
    JE länger du wartest je mehr musst du gießen und umso schwieriger wachsen sie an.
    Ich wünsch dir noch eine schöne Woche
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Ach schau an, dass blaue Vögelchen ist auch hier zu Hause :)
    Ja, wenn man plant und dann doch nix daraus wird, dass ist schon nicht so toll! Aber irgendwann wird auch für Dich das richtige dabei sein, gut Ding braucht Weile...! Ich muss mich auch immer daran erinnern.... ;)
    Lieben Gruß
    Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar