02 Mai 2017

WHITE TRIUMPHATOR & FOSTERIANA PURISSIMA

Endlich Regen!
Franken, bzw. die Mitte Deutschlands leidet ja mal wieder an Wassermangel. Der Regen, den wir diese Tage haben, wird hier also ganz dringend gebraucht.
Aber das macht nichts. Ich hab da noch ein wenig Sonne vom Wochenende für euch konserviert und zeige euch das kleine Tulpenmeer aus dem "weißen Gartenzimmer".
Bei den runden Blüten handelt es sich um die Fosteriana-Tulpe "Purissima", sie gilt als langlebigste Fosteriana-Tulpe und hat duftende reinweiße Blüten. Eine recht Bodenständige, würde ich behaupten. Die lilienblütige "White Triumphator" schwebt eher elegant auf hohen Stengeln. Sie blüht eher spät, und hat eine sehr lange Blütezeit. Ach, ich glaub, im nächsten Herbst muss ich noch mehr Tulpen in die Beete setzen. Der Frühling darf ruhig noch mehr übertreiben! 







Auf das die Natur durch den Regen wieder Kraft tankt, und mit ein bisschen Wärme und Sonnenschein sich am Wochenende erholt und mal tüchtig nachschiebt!


Kommentare:

  1. Nicht nur in der Mitte der Republik ist es zu trocken, auch im sonst so feuchten Westen ist der Regen sehnsüchtig erwartet worden...
    Die beiden Tulpensorten habe ich auch seit Jahren im Garten, sie sind sogar schon weitgehend verblüht. Die erste, sich öffnende Rosenknospe habe ich auch schon entdeckt.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    es regnet seit ein paar Tagen bei uns auch. Die Natur braucht den Regen hier, im Westen.
    Die weißen Tulpen sehen sehr elegant aus. Ich mag sie in dieser Farbe. Die "White Triumphator" Sorte ist besonderes schön.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,
    es war die letzten Wochen wirklich sehr trocken und der der Regen tut der Natur richtig gut.Es sprießt nun alles mächtig!
    Das sind sehr hübsche Tulpensorten!
    Ende der Woche soll sich ja die Sonne wieder blicken lassen😊
    Ganz liebe Mittwochsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Wunderwunderschön! Ein Traumgarten. Nach ganz viel Schnee haben wir nun auch Regen. Sehr sehr viel Regen ;-)).
    Liebste Grüße von Ines

    AntwortenLöschen
  5. Die Purissima habe ich auch und bin mit ihrer Ausdauer auch sehr zufrieden. Ich habe passend dazu in manchen Beeten, die etwas Farbe haben dürfen noch eine gelb überhauchte oder eine rosaüberhauchte Foresteriana dazugesellt. Erst nach 6 bis 7 Jahren muss ich an manchen Stellen nachpflanzen, weil die Tulpen langsam nicht wiederkommmen, das scheint mir ein sehr guter Zeitraum zu sein. Tolle Gartenbilder hast Du uns gezeigt. Ich wünsche ein gutes Gedeihen .... bei uns ist es kalt und es regnet regnet regnet! LG Marion

    AntwortenLöschen
  6. Hier ist seit Montag auch Dauerregen angesagt und man kann deutlich sehe, wie gut es der Natur tut.
    Ja, Tulpen kann man gar nicht genug haben und obwohl ich Ende letzten Jahres fleißig nachgesteckt habe, habe ich denselben Vorsatz gefasst wie du und möchte auch noch nachrüsten.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Weiße Tulpen sehen einfach edel aus und ich werde im Herbst noch ein paar davon verbuddeln
    Auch hier ist Dauerregen angesagt, aber das war auch bitter nötig. Nur ein paar Grad wärmer wäre nicht schlecht, aber man kann halt nicht alles haben :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabine, hättest Du doch etwas gesagt, in Salzburg hatten wir mal wieder mehr als genug Regen und schon kommt der nächste. Manchmal habe ich das Gefühl uns lässt keine Wolkenfront aus. :) Die vielen weißen Tulpen sind total hübsch. Einige meiner weißen Tulpen, die ich im Herbst gekauft habe, gefallen mir nicht so gut. Sie stimmen mit dem Bild nicht wirklich überein. Kann man nix machen. Für das nächste Jahr gibt es dann wieder neue.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. liebe Bine, du merkst dir sogar die Namen deiner Tulpen???? Wahnsinn!!!!
    aber toll sehen sie aus. und Frühlingsblüher kann man niemals genug haben :)
    ich hatte im Herbst soooo viele Tulpen neu gesetzt, allerdings zum Teil auch nur in Töpfe - die haben den strengen Winter aber leider nicht überlebt :(
    inzwischen weiß ich auch, dass es toll aussieht, wenn man gleich etliche von einer Sorte auf einen Haufen pflanzt - ja ja, man lernt nie aus....
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. WOW die weißen Tulpen schauen wunderschön aus und gefallen mir sehr. Ich möchte dieses Jahr im Herbst auch einige Tulpen neu pflanzen, das hatte ich mir eigentlich schon im letzten Frühjahr vorgenommen.

    Liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  11. Genau, Tulpen darf man gerne verschwenderisch einsetzen. Ich glaube, den "White Triumphator" habe ich letztes Jahr auch gesetzt. Hier war es viel zu wenig an Regen, nur gestern ein wenig. Die Kälte hat insofern was Gutes, die Tulpen halten deutlich länger durch, als wenn es wärmer wäre.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sabine,
    ich finde du hast absolut recht, Tulpen hat man nie genug :-) Die Fosteriana-Tulpe "Purissima" finde ich richtig toll, ich glaube davon werde ich im Herbst auch mal welche setzen. Und einige Zwiebeln der Sorte "Angelique" will ich ebenfalls im Herbst zu den schon vorhandenen verbuddeln :-) Danke für diese schönen Bilder aus deinem Garten, einfach nur herrlich.

    Ganz liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  13. Gegen Regen habe ich hier ja auch nichts... nur langsam aufhören könnte es jetzt mal wieder ;))Wunderschöne Gartenbilder liebe Bine! ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön.....
    Herrlich wie deine Tulpen sich Richtung Himmel strecken....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sabine,
    die Tulpen sind wunderschön ! Ich denke auch jedes Jahr, dass es zu wenig sind. Üppige Tulpenbeete sind einfach was tolles. Ich versuche mal, mir zu merken, an welchen Stellen es fehlt, sonst hab ich das bis Herbst wieder vergessen :-). Die beiden Sorten merke ich mir mal, die sind wirklich zauberhaft.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sabine,
    super edel präsentieren sich die weißen Tulpen, wunderschön sieht es aus.
    Hier könnten die Beete noch einiges an Regen vertragen, ich hoffe weiter...auch auf steigende Temperaturen. ;-)
    Einen netten Abend - liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Sabine,
    das sieht gut aus! Ja, mehr Tulpen....Finde ich auch :-)
    Danke für die schönen Impressionen,
    schnattrig-kühle Maiengrüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sabine,
    hier regnet es nicht, es stürmt permanent und ich kann dir sagen, dass mag ich langsam auch nicht mehr.
    Aber am Wochenende soll es ja endlich richtig schön werden. Die weißen Tulpen sind wirklich sehr elegant,
    hast du sie schon lange? Kommen sie gut wieder?
    Ich will im Herbst welche setzen, deshalb bin ich auf der Suche nach sortentipps,
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sabine,
    ja, Tulpen kann man nicht genug haben! Bei uns in Unterfranken hat's jetzt auch endlich mal geregnet - ca. 1,5 Tage lang! Hätte durchaus etwas mehr sein können. Aber genügend damit das Unkraut wieder schön wachsen kann. :)
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Sabine,
    das sieht so so schön aus - tolle Bilder :-)
    Liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar