25 Juni 2017

FRANKEN LECHZT NACH REGEN !!!!!


So ganz in rosarot, wie ich es heute zeige, ist die Welt nicht. Nach zwei Wochen Dauerhitze lechzen wir in Franken nach Wasser und Wasser und Wasser! Das letzte Tröpfchen fiel exakt am 9. Juni. Die Regenfässer sind längst leer. Es gibt nur noch ein Restekontingent für die ca. 35 Tomatenpflanzen von meinem Mann. Der Rest muss schauen, wie er zurecht kommt.


Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Manchmal wundert es mich nicht, wenn manche Gartenbesitzer denken "Ich mach den Mist doch nicht mehr mit und schütte jetzt alles mit Kiesflächen zu." Die Sommer werden immer trockener. Auf jeden Fall hier bei uns in Franken ist es das dritte Jahr in Folge. Die Waldbrandgefahr steht schon Wochen auf höchster Stufe und die Grundwasserpegel sind erschreckend niedrig.

Nun hat die Hausherrin auch noch eine Himalaja-Birke für den Vorgarten bestellt. Schließlich gehört eine Birke unbedingt zu einem kleinen Schwedenhaus..... oh Mann.... muss das auch noch sein? Eine Birke säuft!!!!!!

Dabei höre ich doch so gern rauschende Birken!

Sie soll diese Woche geliefert werden. Aber ganz ehrlich, ne? So richtig weiß ich nicht wie ich sie noch mit durchfüttern----äh---durchtrinken soll.



Die Rosen kommen erstaunlich gut mit der Trockenheit klar. Sie holen sich das Wasser eben von viel tiefer unten. Anders sieht es mit dem Phlox aus. Er sieht im Moment wirklich erbärmlich, erbärmlich und noch viel erbärmlicher aus.



Ernsthaft... ich denke manchmal über Reduzierung nach... und dann auch wieder nicht. Denn die Gestaltung des Vorgartens steht noch an und dort möchte ich so wenig Fläche wie möglich versiegeln. Und schön gar nicht wird da was vergrast! 

Das wird sicherlich noch eine schwierige Planungsphase. Die bestehenden Flächen sind bereits relativ "trockenheitsverträglich" angepflanzt. Dennoch reicht es nicht. Gern wollte ich auch einen "Hausbaum", und das Grundstück mit einem weiteren Weidenzaun begrenzen.... aber bei der Trockenheit?



... wer also kann, der schickt etwas Regen nach Franken!

Staubtrockene Grüsse von dort sendet 





Kommentare:

  1. Ich würde Euch gerne Regen aus Uelzen rüberschicken! Es regnet seit 3 Tagen und unser Garten steht total unter Wasser. Wir haben immer einen hohen Grundwasserspiegel da der Garten in einem Überschwemmungsgebiet der Ilmenau liegt. Aber jetzt reicht es ehrlich!
    Ich drück die Daumen für Regen!
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bine,
    hier ist es auch so, mein Rasen sieht aus wie die Steppe aber meine Rosen sehen prächtig aus.
    Momentan gieße ich nur das Nötigste denn das Regenfass ist leer. Es ist erstaunlich wieviel Trockenheit manche Pflanzen vertragen - und der Regen kommt ganz bestimmt.
    Hab einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns im Pfälzerwald ist die Natur genauso trocken. Es will einfach nicht regnen. Von den Gewittern am Donnerstag haben wir nichts abbekommen und auch heute ziehen nur Wolken über uns hinweg ohne einen einzigen Tropfen Regen zu bringen.
    Alles verdorrt.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Grüße vom Teutoburger Wald nach Franken, hier hat es endlich geregnet, nach heissen Tagen und viel Wind - eine echte Erlösung. Ich überlege auch manchmal, wie ein Garten in reduzierter Form aussehen sollte...vorerst nur Hirngespinste...aber ich denke dann an Kiefern, Gäser und Heidekraut - vielleicht später mal.
    Gartengrüsse sendet
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Hier genauso.... heute nacht hat es zwar etwas geregnet, doch war das eher wie ein Tropfen auf heißen Stein ;))
    Meinen Rosen geht es auch wunderbar, der Herzensmann gießt ab und an mit dem Schlauch.... vor allem die Bäume, die noch nicht so lange gesetzt sind.
    Liebste Grüße nach Franken ♥
    Christel

    AntwortenLöschen
  6. Da ich ja auch in Franken wohne (Nähe Würzburg) geht es mir nicht viel anders. Besonders der Phlox und die Astrantien leiden unter der Hitze und Trockenheit. Die Fässer sind ebenfalls schon länger leer und der Teich bräuchte auch dringend Nachschub von oben. Doch da müssen wir durch und irgendwann wird es auch bei uns wieder mal regnen!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,
    bei uns kommen auch nur ab und zu ein paar Tropfen herunter.
    Selbst das Gewitter am Donnerstag ist an uns vorbei gezogen.
    Ich drücke die Daumen,daß deine Pflanzen wieder genug Wasser von oben bekommen!
    Fährst du auch einen kleinen Italiener?Tolle Farbe!
    Ich hab einen mintgrünen.
    Ganz liebe Sonntagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabine,
    es ist überall das gleiche Dilemma mit dem Regen...
    Bei uns hat es auch schon seit Wochen nicht mehr ordentlich geregnet. Vor zwei Tagen dachten wir, dass endlich mal Wasser vom Himmel fällt, doch wir wurden nur ein wenig "betröpfelt" und es war noch dunstiger, als davor.
    Auch bei uns warten alle Pflanzen schon auf Regen.
    Heute sind Gewitter angesagt und ich hoffe, dass die dunklen Wolken auch über uns mal ein wenig Wasser los werden....
    Ich mache also mal meinen Regentanz für alle die auch auf Regen warten gleich mit ;-)
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    so herrlich deine osen und die Farbe wunderschön.......
    Hier regnet es gerade wieder......
    Soll ich dir was rüber schicken.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Von uns aus Mittelfranken auch staubtrockene Grüße. GsD haben wir einen Brunnen und können schon noch genug gießen aber es ist auf Dauer nicht das Gleiche. Wegen Deines Vorgartens: Vielleicht solltest Du Dir überlegen Steppenpflanzen anzusiedeln, dann brauchst Du nicht so viel gießen und es gibt wirklich ganz wunderschöne Steppen- oder auch Präriepflanzen. Du kannst ja mal im Internet schauen z. B. bei Die Staudengärtnerei - dort habe ich mir welche angeschafft und Pflanzen entdeckt, die ich bis dato noch nicht kannte.
    GlG

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sabine...
    genauso ist es ....
    Trocken.
    Die weiße Fliege breitet sich aus....
    Regen wäre so schön.

    Ich grüße über den Berg hinüber....

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sabine,
    wir hatten einigen Regen in den letzten Tagen, wenn ich könnte, würde ich Dir sofort ein paar Wolken rüberschicken. Ich kann gut nachfühlen, wie es ist, immer auf einen Schauer zu warten und zu sehen, wie einige Pflänzchen die Köpfe hängen lassen. Phloxe sind leider auch solche Kandidaten... Himalayabirken finde ich ganz fantastisch, ich überlege schon seit letztem Jahr, wo ich noch einige platzieren könnte, aber noch bin ich nicht am Ende meiner Überlegungen angelangt. Ich wünsche dir ganz viel Freude an deiner und dass sie trotz der schwierigen Situation gut anwachsen wird.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Sabine,
    bei uns hat es ab und an mal geregnet, zwar nicht viel, aber immerhin etwas. Aber ich kann es total nachempfinden, man leidet mit den Pflanzen im Garten förmlich mit, wenn es so extrem trocken ist.. Man gibt sich unheimlich viel Mühe und hegt und pflegt alles mit so viel Liebe und dann sowas.. Die verschiedenen Wetterextreme machen es Gartenliebhabern wirklich nicht leicht.
    Ich hoffe, dass es bei euch mittlerweile endlich geregnet hat. Trotz allem sind deine Bilder wieder unglaublich schön, dein Garten ist traumhaft.
    Viele liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar