10 Juli 2017

GELB ZAUBERT SONNENSCHEIN AUCH AN TRÜBEN TAGEN


Vor ein paar Jahren noch hätte ich die Farbe gelb niemals nicht im Garten eingesetzt. Dann kam Rudbeckia (legt auch bald mit der Blüte los) und eine dunkle Sichtachse im Garten, die ich erfreulicher gestalten wollte. Die Rose Arthur Bell (Foto oben) kam als Erbstück dazu. Irgendwann dann auch die Rose Lichtkönigin Lucia  - und soooo schlecht fand ich das dann ja alles gar nicht mehr.



Gelb sorgt für gute Laune und macht kreativ, sagt die Farben-Psychologie. Das ist irgendwie nicht von der Hand zu weisen. Nicht umsonst ist der Smiley gelb.
Entdeckt ihr selbiges lächelndes Gesicht an der Königskerze?


Ja.... als ich das entdeckte, musste ich sofort auch grinsen. Vielleicht passiert euch das auch grad?
Prima! Lächeln steckt einfach an.




Sparsam eingesetzt ist Gelb dann also doch eine tolle Alternative für mich und den Garten.


Herrlich in Kombination: Gelbe Rosen und Färberkamille Sauce Hollandaise. Wären da nicht die Schnecken, die mit Schmackes alles wegfressen. Doch das ist eine andere Geschichte...

Einen guten, sehr gut gelaunten Start in diese Woche wünscht




Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    ich freunde mich immer mehr mit der Farbe Gelb im Beet an. Anfangs möchte ich sie tatsächlich gar nicht, aber gerade in Kombination mit Blau finde ich sie hervorragend. Und es ist so wie du schreibst, es hellt dunkle Bereiche einfach auf und sorgt für Sonnenschein auch an trüben Tagen. Ich freue mich jedenfalls schon auf meine Rudbeckia.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,
    wunderschön sind deine gelben Tupfer im Garten! In meinem Garten hab ich die gelbe Farbe nie ganz verbannt, eben aus dem Grund weil es auch an trüben Tagen die Sonne scheinen lässt. Und ich hab das Gefühl, daß die Farbe Gelb wieder mehr Platz in den Gärten bekommt.
    Liebe Grüße Arlene

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,
    bei mir gibt es ja nur vereinzelt Gelb im Garten - ich mag es schon gern in verschiedenen Nuancen mit weißen Partnern und mit graulaubigen Stauden sieht es sehr edel aus.
    Dein Gartenblick gefällt mir sehr.
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine,
    na gut, dass du deine Meinung geändert hast! Gelb ist wunderbar! Am besten in dunkleren Gartenecken. Die gibt's bei mir auch. Die werden gerade noch von den Rosen Graham Thomas und The Pilgrim ausgeleuchtet. Blau und grau passt auch wunderbar dazu.
    Was mich betrifft, ich habe keinerlei Farbenpräferenz bei Pflanzen. Mein Garten hat verschiedene Räume mit verschiedenen Ansprüchen. Bei mir kann's übers Jahr hinweg ruhig bunt sein, solange sich farblich nichts beißt.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wieder wnderbare Bilder von dir! Gelb kam für mich lange nicht in Frage, man wird mit den Jahren aber milder 😀

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich sitze gerade grinsend vor deiner Königskerzenblüte...schön, dass es inzwischen wieder mehr Gartenblogs gibt, die vom sonnigen Gelb im Garten berichten. Eine zeitlang dachte ich schon, dass die Farbe das absolute Tabu ist. Bei mir wird es auch sparsam eingesetzt...auch hier nur in einem Beet, mal von den Blüten des Frauenmantels abgesehen....:-) Es ist allerdings ein Sonne-pur-Beet.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar