01 Januar 2016

WIE MAN SO INS NEUE JAHR KOMMT - NEUJAHRSGRÜSSE 2016


2016 - Herzlich Willkommen!

Seit gestern mittag ist nun auch der Winter eingetroffen. Dich heiße ich ebenso willkommen, denn wir kommen ja doch nicht drum herum. Pünktlich zum Ladenschluss kam der Eisregen. Glücklicherweise hatten wir bis dahin alle Erledigungen gemacht und mussten das Haus nicht mehr verlassen.
Salz wird bei uns, wir sind eben hier etwas abseits, nämlich nicht gestreut. Was soviel heißt wie, das Auto sollte man besser stehen lassen.

Unsere Hauswand gen Osten war gestern fast gänzlich in Eis gehüllt, im Mondschein glitzerte das nicht schlecht und schien fast ein wenig unheimlich. Auch heute ist alles noch in Eis und dicken Nebelschwaden gehüllt, bei knapp über Null Grad und 93% Luftfeuchtigkeit.
Mei oh mei... da muß man sich auch erst mal dran gewöhnen. 





Mit der Kamera war ich heute morgens unterwegs, um ein paar Eindrücke für Euch einzufangen. Ich genieße derweil diese rauen Tage und Nächte. Fern ab von allem Stress und mit vielen, vielen (Garten-) Plänen im Kopf. Diese will ich heute und morgen auf Papier noch konkretisieren, nicht, daß ich das alles gleich wieder vergesse.

Herzlichste Neujahrwünsche 2016 sendet Euch allen


Kommentare:

  1. Hallo liebe Sabine,
    Eisregen weckt immer Angst in mir. Muss dann an all die denken, die noch unterwegs sind und nun Schwierigkeiten bekommen (können). Das ist auch der Grund warum ich diese Jahreszeit nicht so mag. Die Furcht vor glatten Straßen, Rutschpartien, Unfällen hängt dann wie eine dunkle Decke über mir und ich verlasse nur ungern das Haus. Bin froh, dass es bei uns momentan „nur“ regnet.
    Schön, dass DU diese Tage genießen kannst und den Kopf voller neuer Ideen hast. Deine Aufnahmen habe ich lange betrachtet. Sie gefallen mir gut. Ja, es gibt immer etwas um uns herum, das attraktiv ist. Man muss nur genau hinschauen.
    Ich wünsche dir ein besonders schönes neues Jahr und das dein Kopf immer voller neuer Pläne ist und du viel davon auch umsetzen kannst.


    ∗♥∗☆❄★❄☆∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bine,
    da bleib ich dann doch lieber bei unserer heutigen und gestrigen Waschküchenaussicht - so ein Blitzeis mag ich gar nicht. Ich hoffe ihr seit auch ohne Ausrutscher gut hinüber gekommen und bin schon auf die neuen Projekte total gespannt.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bine, bei uns ist es richtig mild und die Sonne scheint. Mir wäre jetzt auch mal ein bißchen Kälte lieber,
    aber Blitzeis muß es dann doch nicht sein.
    Du, deine Bilder...ach Bine die sind wunderschön. Die muß ich mir in aller Ruhe nochmal ansehen.
    Ich wünsch dir alles Glück dieser Welt.
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bine,

    oha, Blitzeis... sieht ja wunderschön aus, aber es ist gut, wenn man zu Hause bleiben kann. Ich hoffe, bei Euch sind alle Knochen heil geblieben !
    Wir haben hier immernoch keinen Winter. Es ist merklich kühler, so um 4 Grad, aber das wars.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Upps, so frostig ist es bei Dir !!!
    Hier ist es auch kälter geworden, aber so richtig will sich der Winter nicht einstellen.
    Alles Liebe, Gesundheit und Zufriedenheit für 2016 und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    Die Landschaft sieht schon faszinierend aus nach dem Eisregen. Deine Fotos sind toll. Unangenehm wirds nur, wenn man unterwegs ist, ob zu Fuß oder mit dem Auto. Hier ist es zum Glück immer noch recht mild, doch das soll sich in den nächsten Tagen leider ändern.
    Alles Gute fürs Neue Jahr
    Kathinka

    AntwortenLöschen
  7. Heute morgen war es bei uns auch sehr frostig und unsere Nordseite auf dem Dach ganz weiß vom Reif. Eigentlich ist es normal, aber den schon blühenden Lenzrosen hat das gar nicht gefallen. Ich bin froh, dass wir noch zwei Tage frei haben, weil es heute auch ziemlich glatt war überall und keiner gestreut hatte.
    Dir noch ein gesundes neues Jahr,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sabine,
    ich denke auch, dass es langsam Zeit wird für den Winter. Die Wärme zu Weihnachten kam mir schon etwas unnatürlich vor und die Pflanzen sind allesamt zu vorwitzig - bei mir schauen die Hyazinthen schon aus der Erde. Aber so eine dicke Eisschicht wie bei dir ist sicher nicht ganz ohne, wenn man das Haus mal verlassen muss ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    ich möchte es nicht verpassen auch dir alles Gute für 2016 zu wünschen und freue mich auf deine Gartenbotschaften in 2016. Bei uns ist es frostig geworden und die ersten Spitzen von Frühblühern in meiner Zinkwanne sind leicht überzuckert und eingeforen. Ich hoffe sie nehmen es nicht übel. Deine Fotos sind toll, am PC kann ich mich dann doch für die eisige Kälte begeistern, ich bin nämlich nicht so der Wintertyp, aber dieser ewige Herbst war ja nun auch fast schon unheimlich.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön!
    Und natürlich nochmals: happy new year!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Hier liegt ja nun mal so gar kein Schnee, einerseits finde ich es ja gut so durch den Winter zu kommen.... ich bin ja immer so eine Frostbeule ;)). Andererseits finde ich so eine weiße Landschaft auch wunderschön ♥ Ein bisschen Winter gehört einfach dazu! :))
    Dir noch ein Happy New Year liebe Bine!! ♥ Hab ganz viele wundervolle Momente in 2016. .... Freu mich so, dass du wieder da bist... Dicker Knutscha
    Christel

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar