10 April 2017

PASTELLIGE MOMENTAUFNAHMEN


Ja, ich weiß, ich hab schon im vergangenen Frühling von der Magnolienblüte geschwärmt. Gestern konnte ich tolle Aufnahmen machen, und muß wieder schwärmen, denn die Pastelltöne hauen mich schlichtweg um.  "Magnolia stellata" und der wunderschöne blaue Himmel. Das ist Frühling pur!

Der Strauch steht nun das vierte Jahr im Hof und hat im vergangenen Jahr ziemlich an Höhe und Umfang zugenommen. Zu Anfang war er gerade mal 60 cm hoch, jetzt ist er ca. 165 cm hoch. Es braucht also etwas Geduld, bis er mal so richtig "prominent" über den Zaun um den Hof hinüber schaut.





Heuer war ich der Meinung die Magnolienblüte hätte sehr frühzeitig begonnen. Mindestens doch drei Wochen früher, als die Jahre zuvor. Doch das stimmt nicht ganz. In meinem Gartenbuch schreibe ich immer auf, wenn ich die erste Blüte entdecke: 2014: Ende März, 2015 am 15.April., 2016 am 9. April und 2017 war es exakt am 1. April. Also, gar kein soooo großer Vorsprung zu den vergangenen Jahren.


Die Magnolie hat übrigens einen Namen: Astrid.
Benannt nach der Bloggerin Astrid Ka. An sie muß ich besonders oft zur Magnolienblüte denken, denn ohne Astrid, gäbe es diesen Magnolienstrauch in meinem Garten nicht. Das wäre verdammt schade. Danke @Astrid Ka!

Duftende Magnoliengrüße sendet


Kommentare:

  1. Was habe ich mich über mein "Patenkind" gefreut. Es ist jetzt so groß wie ich!
    Ich führe übrigens auch Buch über den Blühbeginn, und in diesem Jahr entsprach es der Norm ( Im letzten Jahr war die Blüte über einen viel längeren Zeitraum verteilt - da habe ich die erste rosa Knospe Mitte Februar entdeckt! ).
    Bei uns ist der Baum jetzt hellgrün mit ein paar Blüten ( in meinem Kalenderwochenpost kann man ein paar grüne Blätter entdecken ).
    Eine gute Osterwoche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ein Prachtstück....und sie blüht auch schon so üppig. Ich habe sie in Weiß und übe mich jetzt in Geduld....schade, dass die Blütezeit so schnell vorbei ist.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Gartenbotschafterin :-)

    gerade habe ich dich & deinen Blog entdeckt! Wunderschön sind die Aufnahmen von der Magnolie.. Ich kann mich auch nie sattsehen an den tollen Pastelltönen.. Einfach Zauberhaft!

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mal auf einen kleinen Besuch bei mir vorbeischaust. ich bin noch nicht lange dabei :-)

    Ganz liebe Grüße,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich werde jedes Jahr fast schwach wenn ich in den Gärten Magnolienbäume sehe. Bei den ganz alten gefällt mir besonders der knorrige, eigenwillige Wuchs. Ich drück dir die Daumen, dass deine jetzt schnell weiterwächst und schon bald ein stattlchwr Baum wird. (Ach we schön, Astrid ist die Namensgeberin)
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön dein Magnolienbaum. Mir gefallen sie auch sehr gut, ich finde es nur immer schade das sie
    so schnell verblüht sind.
    GVLG
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  6. WOW. Wunderschön und was für eine schöne Namensgebung! Bin genauso wie du von der Magnolie begeistert.
    Liebste Grüße von Ines

    AntwortenLöschen
  7. Sie ist wunderschön, Deine Astrid! Und vor frühlingsblauem Himmel einfach unschlagbar. Unsere beiden haben keinen Namen und ich hab sie schon sehr lange. Anfangs wachsen sie noch zügiger, mit den Jahren verlangsamt sich das Wachstum. Wenn ich so richtig altehrwürdige Magnolienbäume sehe, weiß ich, das ich meine in diesem Stadium nicht mehr erleben werde.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  8. Ja Astrids Magnolienbaum würde mich auch inspirieren... doch er wächst sehr langsam... deshalb muss ein schneller wachsendes Exemplar her ;))
    Traumhafte Aufnahmen liebe Bine ♥♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bine,
    sehr schöne und pastellige Fotos!
    Die Wespe im Anflug hast du ja auch super getroffen!
    Hab noch eine schöne Woche bis zum Osterfest!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  10. Oh, ich liebe Magnolien. Es war meine erste Anschaffung im Garten. Nur Schade das die Blüten bei Regen so schnell futsch sind. Wenigstens auf deinen Fotos werden sie immer schön bleiben.
    Mara-Tiziana

    AntwortenLöschen
  11. WOW was für eine traumhaft schöne Blütenpracht, wir haben keine Magnolie im Garten, aber ich bewundere sie immer in den Nachbarsgärten. Die Blüten sind schon was ganz Besonderes.

    Blumige Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  12. Oh Magnolien, zwei nenne ich meine eigen, eine sieboldii, welche nach 13 Jahren erst 2 Meter hoch ist und eine Geny, welche nach 4 Jahren 2 Meter hoch ist, sie wächst allerdings säulenartig und ist daher schneller im Wuchs. Ich werde demnächst ein Portrait bringen. Deine Magnolie ist aber auch wunderschön, allerdings vermutlich für meinen Garten etwas zu groß werdend. Vielen Dank für die tollen Aufnahmen. Es grüßt herzlich Marion

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar