27 November 2016

STRICKEN IST DAS UNKRAUTJÄTEN DES WINTERS



Schönes Gartenwetter kann ich heute leider nicht bieten. Ich dachte mir, stattdessen, führe ich euch durch den adventlich geschmückten Wohnbereich. Das Vorhaben dieses Wochenende mal zu Faulenzen hat sich Wohlgefallen aufgelöst. Ich habe da ein paar Sonderschichten hingelegt. Die einen schreiben eben eine Doktorarbeit, und ich die Dekoarbeit. 💖 Dafür brennt das Herz halt, und wer rastet der rostet, ne?! By the way.... den Bügelwäscheberg habe ich geplättet weggeschafft.

Ich hab die erste Kerze angezündet, macht es euch schon mal bequem.


Neu entstanden ist beispielsweise diese Bilderwand. Die gerahmten Kunstwerke ist eine Beigabe der aktuellen Zeitschrift "Ma Vie" gewesen. Ich liebe diese Lektüre, nicht nur wegen der wundervollen GiveAways, mit denen ich meistens auch was anzufangen weiß . Hier habe ich das Geschenkpapier eben für die Bilderrahmen zweckentfremdet. Als Geschenkpapier sind mir die tollen Grafiken irgendwie viel zu schade gewesen.


In meine Lümmelecke werde ich mich heute auch noch mit besonderer Lektüre zurückziehen. So ein bisschen "noch lockerer werden" kann mir im Moment nicht schaden. ;-) Am Arsch vorbei geht auch ein Weg! Genau. Warum nicht?


Zur Stricknadel greife ich derzeit auch wieder sehr gerne.  He! Klaut mir das jetzt nur ja nicht.
Dieses Zitat habe ich eben erfunden! Am 27.November 2016 um 12:55 Uhr. Punkt.


Liegt das jetzt schon an meiner neuen Teesorte die ich mir gestern aus dem Reformhaus mitbrachte?
Ich glaube es fast...  In der Buchhandlung habe ich mir diesen wunderschönen Taschenkalender gefunden: Ideenreich 2017. Ein inspirierender Kalender mit zahlreich schönen Postkarten angereichert.
Ja so inspirierend, das mir auch schon die ein oder andere Idee für´s Bloggen kam. Meine Gedanken muss ich noch etwas komprimieren und niederschreiben. Hoffentlich vergesse ich es nicht wieder.
Aber dafür esse ich ja Walnüsse.


Ich las diese Woche, daß viele Früchte aussehen wie Organe und Körperteile und deren Verzehr deshalb auch entsprechend gut sein soll. Wie wahr! So eine Walnuss schaut tatsächlich aus wie Hirn.
In dieser Jahreszeit esse ich sie furchtbar gerne. Im Salat, zu Gemüse, und natürlich auch einfach so. Nüsse knacken ist auch so eine Art Meditation. Wusstet ihr, daß sich Walnussschalen wunderbar zum Ofen anheizen eignen?


Um selbigen muss ich mich jetzt auch eingehend kümmern, damit ich es mir am Nachmittag noch ein bisschen gemütlich machen kann, mit Musik, Büchern und dem Jäten-Winterersatz: Stricken!


Einen wundervollen 1. Adventssonntag wünscht euch


Kommentare:

  1. Liebe Bine,
    was für herrliche Fotos zum ersten Advent.
    Du hast die gemütliche und winterliche Stimmung super eingefangen.
    Dein Spruch ist ja witzig - aber unkraufjäten ist nicht so anstrengend (finde ich *lach*)
    Ich wünsche dir einen wundervollen Advent.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bine, du hast uns e ( besonders mir) eine schöne Greude mit deinen Wohnungsbildern gemacht. Freu, freu :):):)
    Das mit den Früchten und Organen hab ich auch gelesen. Und ich liebe Walnüsse....überhaupt esse ich Nüsse sehr gern.
    Es sieht sehr gemütlich bei dir aus.
    Einen schönen , gemütlichen 1. ADVENT wünsch ich dir.
    Von Herzen
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  3. Oh je ....sollte Freude und nicht Greude heißen. Sorry.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sabine, so wunderbar kuschelig sieht es bei Dir aus! Und Dein Spruch ist ja zum Schießen! Schmunzeln musste ich über Deine Lektüren-Vorlieben - hier genau das Gleiche: Ma Vie finde ich super und lese sowieso im Moment sehr viel über Achtsamkeit. Da gibt es übrigens eine tolle MeditationsApp "7Mind" - kann ich sehr empfehlen *lach*.
    Liebe Grüße und noch eine schöne Adventszeit
    wünscht Dir Anja

    AntwortenLöschen
  5. Gerade deinen Blog entdeckt - und begeistert!
    Es grüßt herzlich eine leidenschaftliche Gärtnerin und Strickerin
    Renee

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine, was für ein zauberhafter Post mit so wunderschönen Bildern.
    Ja und wie recht du hast. Die Zeit die ich von Frühling bis Herbst im Garte verbringe, mutze ich jetzt um meiner KReativität Raum zu geben.
    Ich muss mir deinen Post gleich nochmal durchlesen...
    Alles Liebe Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Sehr anheimelnd schaut es bei dir aus! Würde mich wohlfühlen...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Na, bei dir gibts ja heute wieder tolle Sprüche!
    (Die Bilder sind sowieso immer perfekt!)
    Das mit dem Stricken und mit dem A-vorbei...
    Sehr schön ist es hier bei dir.
    Liebe Grüße!
    ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    es ist so gemütlich bei Dir, ich würde mich sofort wohl fühlen! Deinem "Strickspruch" stimme ich voll und ganz zu! Ich muß jetzt auch langsam mal meine Strickprojekte angehen, mein Garten ist nun winterfest...
    Liebe Grüße
    Kathinka

    AntwortenLöschen
  10. Na dann kann jetzt ja nichts mehr schiefgehen... mit Zitat und Buch ;))
    Wundervolle Bilder liebe Bine, am liebsten würde ich mich zu dir setzen, einen Tee trinken und ein bisschen quatschen... ok das Strickzeug bring ich auch mit! ♥♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Bine,
    der Titel ist ja der Burner, ich musste so sehr lachen! Und was mache ich als Nichtstrickerin? Hausaufräumen, Wände streichen, Zeugs verscherbeln... Und dann noch das Buch dazu, ich schmeiß mich weg!
    Danke für 2 Lacher, Karen

    AntwortenLöschen
  12. Mein Gott, was sehe ich diese Bilder hier gerne! Das kommt richtig gut jetzt! Musste über den Buchtitel so lachen, denn der wäre im Augenblick so richtig was für mich! Hab mir auch wieder unterschiedlichsten Stricknadeln in Riesengrößen besorgt und freu mich wie ein König auf´s Loslegen. Aber zuvor muss der Jobkram noch in trockenen Tüchern sein und abgearbeitet werden.
    Viele Spaß beim unkrautjätigen Stricken!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Bine,
    was für ein geniales Zitat von dir!
    Ich hab mir deine weihnachtliche To do-Liste auch wieder im Flur aufgestellt :)
    Richtig muckelig ist es bei dir im Haus!
    Weiterhin viel Freude beim Tee trinken und Stricken wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Bine, bei Dir sieht es ja auch richtig gemütlich aus. Ich mag weiße Deko einfach total gerne. Mit dem schönen Papier aus der Zeitschrift hätte ich auch keine Geschenke eingewickelt. Viel zu schade! Dein Buch zum Lockerwerden muss ich jetzt Mal googeln, der Titel klingt lustig.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Ich könnte glatt bei dir einziehen. Alles ist so gemütlich und beim Bild mit den Sternen am Fenster bin ich ganz hin und weg. Im Augenblick ist allerdings mein Schweinehund größer als mein Wollknäuel grins...
    GlG Christina

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar