05 Mai 2016

APFELBLÜTE SUCHT BIENCHEN


Ich freue mich, denn unser kleines Apfelbäumchen, welches wir im letzten Jahr angepflanzt haben, blüht das erste mal. Es ist noch ganz klein, kleiner als ich es bin, trägt aber zwei Sorten: Florina und Liberty. Das es mal 3-4 Meter hoch wird, kann ich mir im Moment noch gar nicht so richtig vorstellen. Der Herbstapfel Florina hat mittelgroße, gelbgrüne Früchte und ein festes Fruchtfleisch, welches fein süß schmeckt. Liberty ist mittelgroß, hoch gebaut und hat violettfarbige Früchte. Die Sorte schmeckt feinsäuerlich und saftig.

Seitdem es blüht beobachte ich natürlich, ob es auch gut bestäubt wird. Doch bis auf Ameisen entdeckte ich leider keine Bestäuber. Wo sind nur all die Bienen hin? :-(
Mir fällt das wirklich ganz extrem auf.




Ich habe mich heute mit meiner Nachbarin unterhalten, die auch einen Garten "mit Angebot" hat.
(Im Umkreis von 600 m sind wir zu Zweit! Mit Angebot) Auch sie sagt, es seien auffällig wenig Bienen in ihrem Garten unterwegs.


... ist schon eine traurige Angelegenheit, findet


P.S.: Habt ihr denn genug Bienchen im Garten?


Kommentare:

  1. Hallo Bine, habt ihr denn ein Wildbienenhotel im Garten? Kann ich nur empfehlen. Bei uns sind die Wildbienen aktiv unterwegs, Honigbienen sehe ich auch nur ganz wenige. Irgendwie besorgniserregend und nachdenklich machend :-( Wir wollen bei uns daher viele Nistplätze für Wildbienen und Hummeln erschaffen und (schöne :-) ) Insektenfutterpflanzen setzen. Hoffe, bei dir schauen doch noch viele vorbei! Vielleicht kommen sie noch. Ganz viele Gartengrüße, Doris

    AntwortenLöschen
  2. Ja die Bienen werden immer weniger. Das ist sowas von besorgniserregend .Aber leider verstehen das die meisten Menschen nicht.
    In meinen Garten ist es " noch " ganz gut. Ich hoffe es bleibt so.
    GVLG und einen tollen sonnigen Freitag wünscht dir Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine,
    Dein Baum blüht ja ganz zauberhaft. Im letzten Jahr hatte ich ganz ähnliche Sorgen wegen unserer Apfelbäume, aber auch wenn nicht der ganze Baum summte, hatte wir im Herbst eine gute Apfelernte. Trotzdem will ich dieses Jahr noch ein Insektenhotel bauen, damit das auch so bleibt! Vielleicht wäre das auch was für Dich?

    Viele Grüße aus dem Wendland
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt wenn du es sagst.... ich muss mal darauf achten.... Wenn dein Apfel dieses Jahr nicht bestäubt wird, ist das nicht so schlimm. Wir haben vor zwei Jahren einen Apfelbaum gepflanzt und der Gärtner hat gesagt, dass man darauf achten soll, dass er in den ersten paar Jahren keine Äpfel ausreift. Die Kraft soll erst mal ins Wachstum anstatt in Früchte fließen... :)
    Aber wegen der Bienen bin ich auch in Sorge....
    Allerliebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,
    auch hier bei uns im Saarland hat sich die Anzahl der Bestäuber drastisch reduziert...Das ist eine höchst ungute Geschichte...und ich muss, wenn es mir wieder so ganz deutlich wird, an Japan und China denken. Dort sind die Bienen vielfach ausgestorben und so müssen in diesen Ländern die Menschen die Bestäubung übernehmen...Stell Dir jetzt einmal einen richtig hohen Kirschbaum vor...
    Aber, die gute Nachricht ist, wir können gegensteuern! Jeder Einzelne von uns! Ich halte im Moment einige Vorträge hierüber und werde auch demnächst in meinem noch ganz neuen Blog einige Tipps geben, welche Möglichkeiten wir haben, um die Honigbienen, die Wildbienen, Hummeln und Co. zu unterstützen...Schau einfach mal bei mir rein:
    Alles Liebe Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Das hängt auch immer davon ab, ob ein Volk in der Nähe steht.
    In meinem Garten waren auch in den ersten Jahren keine Honigbienen zu sehen, jetzt stehen mindestens zwei Völker in erreichbarer Distanz.
    Trotzdem setze ich zum Apfelbestäuben lieber auf meine Mauerbienen im Insektenhotel.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,
    merkwürdig, auch hier kann ich kaum summende Bienen beobachten...ich werd mal einen befreundeten Imker fragen woran das liegen mag. Die nette Überschrift deines Post könnte daher für meine Apfelblüten ebenso passen. ;-)
    Sonnige Gartengrüße, Marita

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bine,

    dieses Jahr habe ich auch noch nicht sehr viele Bienen gesehen. Letztes Jahr summte und brummte es hier sehr viel mehr. Allerdings war es bis letzte Woche auch noch so kalt. Ein Hotel habe ich bisher nicht, aber viele Ecken, in denen Insekten, auch Wildbienen, wohnen können. Ich hoffe, sie kommen wieder. Futter gibt es in meinem Garten zumindest rund ums Jahr.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar