26 Juni 2016

RITTERSPORN IHR AUFTRITT BITTE

Ich mag dieses heillose Durcheinander, das Tanzen dieser grazilen Blumen und die Farben. Besonders mag ich den hellblauen Rittersporn der wie ein blauer Himmel durch die Lüfte tanzt.
Der weiße Rittersporn hat tolle gefüllte Blüten, heuer aber fast keine Chance gegen den Phlox.

In der Regel krieg ich den Rittersporn nach der Hauptblüte nicht mehr zum Blühen. Meistens kommen die bösen Schnecken und fressen mir nach dem Rückschnitt alles weg. Den einzigen den ich manchmal zum zweiten Mal zur Blüte bringe ist der Dunkelblaue. Deshalb genieße ich es noch ein wenig... bis der nächste Sommer-Star in diesem Beet aufblüht... der Phlox.


Rittersporn, Salbei Schneehügel, Mutterkraut, Zierlauch, Gräser, Phlox








Übrigens... auch die Klosterrose Uetersen blüht endlich... ein unglaublich guter und aromatischer Duft umhüllt die ganze Umgebung.


Im Juni erzählt der Garten so viele Geschichten... man wird fast nicht fertig mit dem Erzählen...


Kommentare:

  1. Oh Bine jetzt hab ich gesehen das ich drei Post's von dir verpasst habe.:( Wie kann mir denn sowas passieren?
    Rittersporn hab ich auch aber leider keinen weißen. Zum Glück ist es dieses Jahr bei uns mit den Schnecken
    ( noch) nicht so schlimm.
    Hab einen schönen Tag.
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    ich mag ihn auch so gern. Am liebsten den mit den kräftig blauen Blüten. So war mein allererster und an dem hatte ich jahrelang Freude. Dann kam mein Mann auf die Idee genau in diesem Beet (unterhalb der hohen Mauer neben dem großen Sitzplatz) Wein anzupflanzen. Ich habe schon so oft in anderen Beeten versucht welchen sesshaft werden zu lassen, aber die Schnecken lassen ihn schon im Frühling gar nicht hochkommen. Jetzt lasse ich ihn in Kübeln auf der Terrasse stehen. Einen besonders schönen habe ich im Haus überwintern lassen. Das hat zu meiner großen Freude ganz prima geklappt.
    Deinen weißen Salbei finde ich sehr hübsch dazu.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön. Ich mag ihn auch sehr, habe aber schon vor Jahren aufgegeben. Meist kam er nichtmal zur ersten Blüte und wenn, zu einer zweiten nie. Na ja, man kann nicht alles haben.

    Schönen Sonntag
    Margrit

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Rittersporne sind schon echte Stars im Beet. Ich finde es schön, dass du sie in einer gemischten Bepflanzung mit anderen Stauden hast, das mag ich auch am liebsten leiden. Mein weißer Rittersporn ist leider noch klein geblieben in diesem Jahr, ich hoffe, er entwickelt sich im nächsten Jahr besser. Mit dem Juni hast du absolut recht, man weiß kaum, wo man zuerst hinschauen soll, dauernd entdeckt man etwas Neues - herrlich!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch fast nie Glück mit der Nachblüte, aber ich mag sie auch sehr. Übrigens deine roten Rosen sehen wunderschön aus - auch wenn ich eigentlich keine roten Rosen mag, aber deine gefallen mir sehr gut.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  6. Also der Rittersporn hat wirklich eine herrliche Farbe. Auch passt er perfekt zum weißen Salbei. Finde diese Kombination klasse. Wenn Rittersporn von den Schnecken geliebt wird, dann hat er in meinem Garten definitv keine Chance. Leider!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Den Rittersporn mag ich auch so gern. Meiner ist scheinbar ganz verschwunden. Keine Ahnung wohin. ;-) Ich hatte auch rosafarbenen. Schade einerseits, aber ich belasse es nun dabei. Alles muß nicht in meinem Garten sein. Vielleicht würde er dann auch zu bunt, das war ja nicht meine Absicht.
    Deine weißen Rosen sind traumschön!

    Ja, im Sommer kommt man kaum nach mit den Geschichten und dem Posten ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. Blue and white flowers are my absolute favourites. I have a battle with delphiniums, slugs and strong winds do their best to wreck my best efforts but your garden is looking lovely!

    AntwortenLöschen
  9. Den Rittersporn habe ich hier gar nicht...ich glaube, der hätte nie eine Chance gegen die Schnecken, obwohl ich schon erstaunt war, dass die Lupinen es geschafft haben. Auch sie werden gerne im Frühjahr verspeist. Meine Erlanger Freundin erzählte mir gerade, dass in ihrem Umfeld dieses Jahr überall die Rittersporne üppig blühen...ist vielleicht ein besonders gutes Jahr dafür. Ja, und in Zukunft werde ich dann auch aus der fränkischen Gegend berichten...:-)
    Ein schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön das Juni-Blau....der hellblaue ist mir auch der liebste....leider hat es hier nur ein kleiner Stängel geschafft,
    der wird gehegt und gepflegt.
    LG Katja

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar