10 Juni 2016

SAVE THE DATE: DER 18. JUNI


Glaubt hier mal nur ja nicht, das alles Gold ist was glänzt. ;-) In meinen Beeten stehen unheimlich viele Unkräuter die dringend gejätet werden müssen. Das will ich auch tun, doch ich warte noch auf den richtigen Zeitpunkt.


In meinem Mondbüchern wird immer wieder der 18. Juni angesprochen, der seit altersher als der beste Tag zum Jäten beschrieben wird. Niemand kann es sich erklären, warum, wieso, weshalb gerade an diesem Tag, aber in früheren Zeiten musste auch nichts wissenschaftlich fundiert werden.
Das war dann halt eben einfach so. Es hat funktioniert und aus.




Da der 18. Juni heuer auf einen Samstag fällt, habe ich mir den Termin fest zu Herzen genommen. An diesem Tag werde ich jäten was das Zeug hält. Danach habe man dann für lange Zeit Ruhe.

Ich bin sehr gespannt und werde darüber wieder berichten.

Viele liebe Grüsse


Kommentare:

  1. Das klingt absolut spannend. Ich wollte eigentlich morgen jäten und heute vielleicht auch noch ein bisschen. Vielleicht verschiebe ich das jetzt!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,
    ich versuche mich auch immer nach dem Mondkalender zu richten und habe schon sehr viele gute Erfahrungen damit gemacht. Eine ist mir in ganz besonderer Erinnerung geblieben. Da hat mich mal die Nachbarin angesprochen und gemeint: Komisch, wir beide hätten unsere Zwiebeln ungefähr zur gleichen Zeit gesteckt und meine wären viel besser entwickelt. Damals habe ich es noch mit Nutzgarten versucht, aber unser Boden (roter Sandsteinboden) ist so schlecht, da habe ich es dann aufgegeben und außer Erdbeeren und Kräutern nur noch Ziergarten.

    In meinen Büchern steht noch die Einschränkung, dass das Jäten unerwünschter Pflanzen auf den Vormittag des 18.6 beschränkt ist (bis 13 Uhr Sommerzeit). Da ich da nie alles packe, nehme ich mir besondere Stellen vor.

    Schön, dass du das Thema anschneidest, meist werde ich in meinem Umfeld nur belächelt wenn ich es zur Sprache bringe.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich jetzt richtig gespannt, ob das auch so ist. Ich habe es inzwischen alles so dicht bewachsen, das Unkraut lange nicht mehr so viel Platz hat.
    GlG aus dem Dschungel, grins....

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine,
    ich werde es in jedem Fall ausprobieren, mal sehen, ob es klappt. Aber ich bin bereit einiges zu versuchen,
    wenn ich das Unkraut damit erfolgreich niederringe ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Na das ist ja mal 'ne Aussage! Da mach ich direkt mit und hoffe darauf, daß das Wetter mitspielt.
    Nicht, daß wir im Regen jäten müssen ;-)
    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar