18 Juli 2016

DIE GARTENDISTEL


Wusstet ihr, daß die Distel, neben Rose und Lilie, die meistgezeigte Blume auf einem Wappen ist? Sie ist sogar die Nationalblume Schottlands.

Bis ich diese Staude in einem Schaugarten fand, hatte ich ein eher gespaltenes Verhältnis zur Distel.
Das hat sich dann etwas geändert.


In meinem Garten finden sich nun auch ein paar Exemplare. Sie sind zwar nicht sonderlich "bequem", aber wahrliche Insektenmagneten und eben schöne Lückenfüller.


Die kleine Garten-Edeldistel hat sich im Beet, zusammen mit der weißen Scharfgarbe ganz schön ausgebreitet. Ihre blauen Stengel geben einen tollen Kontrast zum sonst ja eher weiß gehaltenen Beet.  Durch den vielen Regen sind sie in diesem Jahr auch ziemlich hoch gewachsen und ich kann hier nur noch unterstützen, bzw. muss ich sie dann jeden Tag auf´s Neue richten. Sie geben ein ganz schönes Durcheinander und haben kaum noch Stand.


Hier fliegt was aus und ein den lieben langen Tag.


Von oben, von unten, von links, von rechts, von vorne, von hinten.... Immer wieder und täglich neu, ergeben sich schöne Fotomotive. Ja.... am liebsten würde man den ganzen Tag davor sitzen, beobachten und auslösen.


Sie zaubern so wunderschöne Geschichten in den Garten.


Im Moment noch ein Zwerg und Einzelgänger im neuen Beet: Echinops bannaticus "Blue Globe".
In der Entwicklung ... die Kugeldistel soll es ja bis 120cm schaffen. In diesem Sommer kriegen wir das wohl noch nicht ganz hin.

Mit meinen stacheligen Gesellen wünsche ich wunderschöne Sommertage,



Kommentare:

  1. Ganz prima, wie Deine Disteln bei Dir gedeihen. Ich hatte es im vorigen Jahr auch einmal versucht, aber leider ist es bei mir nicht so recht etwas geworden...sie brauchen halt die volle Sonne und leider konnte ich ihr ein solches Plätzchen nicht bieten...
    Umso schöner sind sie bei Dir! Hab noch viel Freude damit.
    Herzliche Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Ja, in Schottland wachsen die Disteln zu Hauf. Ich war wie du - früher wollte ich davon nichts wissen und ich habe auch keine hier, aber ich finde sie schön. Hätte ich Platz, hätte ich auch Disteln.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt sehe ich die Disteln mit ganz anderen Augen. Ich hab die hier, das es schon fast eine Plage ist. In klein und buschig und auch einzeln in sehr groß.
    Die kommen bei mir jedes Jahr von selbst und immer an anderen Plätzen.
    Habt ihr's auch soooo heiß?
    GVLG
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die sind ja richtig prächtig! Ich glaube, ich brauche auch noch weitere Echinops, bisher habe ich nur einige Ritro im Sonnenbeet. Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin seit diesem Jahr ein großer Distelfan. Ich habe im Herbst welche von den Nachbarn geschenkt bekommen und war zuerst noch etwas skeptisch.
    Aber mittlerweile mag ich sie sehr, gerade zu meinen rosafabenden Rosen ist der Blaumetallicton toll und die Hummeln stehn drauf!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön! Ich habe sie letzte Woche noch im Frankfurter Palmengarten bewundert. Da hatten sie auch ganz viel Besuch. Tolle Bilder hast Du gemacht.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar