11 Oktober 2015

IM NAMEN DER ROSE


In der Nacht von Samstag auf Sonntag durften wir zum ersten mal Autoscheiben abkratzen und auch die Wetternachrichten künden an, das es von nun an etwas "strenger" wird. Nicht zuletzt gibt es die Nachricht vom "Haslinger Sepp", der heuer einen sehr strengen Winter voraussagt, der angeblich schon Mitte Oktober beginnt.



Angesicht der Tatsache, das es heuer so viele Nüsse und Beeren gibt, glaube ich fast daran. Die Rehe spazieren jetzt schon wieder bei uns durch das Dorf, als gehörten sie zu den Bewohnern. Die Natur weiß sich rechtzeitig einzurichten. 



So habe ich den wunderschön sonnigen Oktobersonntag heute komplett im Garten verbracht. So einiges auf- und weggeräumt. Dabei sind mir die vielen, vielen Rosenknospen aufgefallen, die unbedingt noch mal loslegen möchten. Ich hoffe, sie kommen alle noch dazu.


In der Winterzeit, wenn es nicht mehr viel Aktuelles aus dem Garten zu zeigen gibt, werden sich all meine Rosenkinder namentlich auf diesem Blog vorstellen.


"Im Namen der Rose" grüsst






Kommentare:

  1. Meine liebe Gartenbotschafterin,
    ich hab auch gehört ( von einem alten Bauern hier) das es ein langer ,kalter Winter geben soll. Der sagt man erkennt es an den Eicheln. Die sind dieses Jahr sehr groß und dick. Daseist mir zwar auch aufgefallen aber ich hab das nicht gewußt. Und die Hühner würden schon fast keine Eier mehr legen. Das sei auch ein sicheres Zeichen. Na, da kann man nur abwarten ob es so kommt.
    Habe gestern alles winterfertig gemacht, hatte aber in meinem Sohn Felix ein sehr große Hilfe, da mein Mann wegen einem Bandscheibenvorfall ausgefallen ist.:(
    Dickes Bussi an dich von Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, ich hoffe nicht, dass der Winter lang und kalt wird, eher kurz und kalt, aber - wir haben das nicht in der Hand! Bei uns kommt es dann wieder zu enormen Parkplatzproblemen, die Schneehaufen türmen sich auf.
    Ich freue mich über Berichte aus deinem Garten. Seit zwei Jahren hatte ich keine Rehe mehr im Garten, ich habe viele Sträucher gepflanzt. Es war aber auch nie sehr kalt im Winter in diesem Jahren.

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar